Skip to main content
Unsere vhs-Kursleiterinnen und -Kursleiter kommen aus ganz verschiedenen Professionen und künstlerischen Sparten. Sie repräsentieren unterschiedliche Generationen und Milieus. Ihre Zusammensetzung ist international. Unsere Kursleitungen sind so vielfältig wie unser Programmangebot.
© ---

Brassat, Prof. Dr. Wolfgang

Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Neueren Deutschen Literatur in Marburg und Hamburg. 1986 Magisterabschluss mit einer Arbeit über Peter Paul Rubens´ Eucharistiezyklus. 1990 Promotion mit der Dissertation „Tapisserien und Politik. Funktionen, Kontexte und Rezeption eines repräsentativen Mediums“. 1990/91 Postdoctoral Fellow des Getty-Center for the History of Art and the Humanities in Los Angeles. 1992-1998 wissenschaftlicher Assistent am Kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Dort 1998 Habilitation mit einer Schrift über die rhetorische Fundierung der frühneuzeitlichen Historienmalerei. Nach Stipendien und Vertretungsprofessuren u.a. in Bonn, Frankfurt/M., Tübingen und Erlangen seit 1.4.2006 Inhaber des Lehrstuhls für Kunstgeschichte, insbesondere neuere und neueste Kunstgeschichte, der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. 2008 Ausstellung und Symposion über den Bildhauer Ferdinand Tietz. 2022 Tagung über Fritz Bayerlein und die Kunst im ‚Dritten Reich‘.

Seine letzten Buchpublikationen sind die von ihm herausgegebenen Bände Handbuch Rhetorik der Bildenden Künste (Handbücher Rhetorik, hrsg. v. Gregor Kalivoda, Hartwig Kalverkämper und Gert Ueding, Bd. 2), Berlin/Boston 2017 u. Komplexität und Diversität des kulturellen Erbes. Forschungsbeiträge aus dem Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte, Bamberg 2020 und die große Monographie Das Bild als Gesprächsprogramm. Selbstreflexive Malerei und ihr kommunikativer Gebrauch in der Frühen Neuzeit, Berlin/Boston 2021.

Loading...
Zu Leben und Werk des Bamberger Landschaftsmalers Fritz Bayerlein Semestereröffnung
Di. 26.09.2023 19:00
Bamberg
Semestereröffnung

Der Festvortrag befasst sich mit der Vita und den Werken von Fritz Bayerlein, dessen Stadtansichten im Bamberger Rathaus Gegenstand einer jahrelangen Kontroverse waren und nach dem Stadtratsbeschluss vom Juli 2020 entfernt wurden. Der Vortrag fokussiert Bayerleins Stellung und Wirken in der NS-Zeit. Grußwort: Bürgermeister Jonas Glüsenkamp Zum vhs-Programm im Herbst-/Wintersemester: Dr. Anna Scherbaum Musik: Nanako Tamai und Heiko Triebener (Tuba) Die Veranstaltung wird aus Mitteln der "Projektförderung Politische Bildung" des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus gefördert.

Kursnummer 0500
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Wolfgang Brassat
Loading...
zurück zur Übersicht
29.11.23 10:49:26