Skip to main content

Vorträge in der Gartenstadt

Loading...
Im Reich der Pinguine Eine Expeditionsreise in die Antarktis, zu den Falklandinseln und nach Südgeorgien
Do. 07.03.2024 19:00
Bamberg
Eine Expeditionsreise in die Antarktis, zu den Falklandinseln und nach Südgeorgien

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung in Punta Arenas (Chile) geht`s über die Magellanstraße zu den Falklandinseln. Beim Besuch von vier Inseln kommt man den ersten Pinguinarten (Magellan-, Königs- und Felsenpinguine) schon sehr nahe. Aber vor allem die Albatrosse mit ihren Jungtieren zeigen keinerlei Scheu vor Besuchern. Bei einem Besuch der Hauptstadt Stanley merkt man auf Schritt und Tritt, dass es sich hier um einen Außenposten Großbritanniens handelt. Auch Südgeorgien steht unter britischer Verwaltung. Lediglich 30 Menschen leben im südamerikanischen Sommer hier. Dafür gibt es deutlich mehr Tiere auf der Insel. Rund 500.000 Königspinguinpaare sind hierauf der Insel zuhause. Dazu kommen noch fünf Millonen Goldschopfpinguine sowie zahlreiche Seeelefanten, Seebären und verschiedene Robbenarten. In der Antarktis entführt Werner Mönius den Zuschauer zu Paulet-, Danco- und Aitcho Island. Ein Besuch des größten Vulkankraters Deception Island mit seiner verlassenen Walfangstation steht ebenso auf dem Programm wie Neko Harbour die Hidden Bay und der Lemaire Kanal. Esels-, Adelie-, und Zügelpinguine sind neben Krabbenfresser-, und Weddellrobben sowie Seeleoparden zahlreich anzutreffen. Über die berüchtigte Drake-Passage geht es dann wieder zurück über den Beagle Kanal in die Fjordlandschaft Chiles nach Punta Arenas.

Kursnummer 0600
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Werner Mönius
Botticelli - Maler der Schönheit
Do. 18.04.2024 19:00
Bamberg

Botticelli (1445-1510) war einer der bedeutendsten Maler der florentinischen Frührenaissance und repräsentiert wie kein anderer Künstler die glanzvolle Epoche der Stadt unter Lorenzo dem Prächtigen Medici. Die ätherische Schönheit seiner weiblichen Figuren zieht uns auch heute noch in ihren Bann. Botticelli stand den humanistischen Kreisen der Medici nahe und schuf nicht nur religiöse Bilder, sondern auch Werke aus dem Bereich der antiken Mythologie wie die berühmte Geburt der Venus. Herausragend war seine Porträtkunst. Ab 1480 arbeitete er mit anderen großen Meistern an der Ausgestaltung der Sixtinischen Kapelle in Rom. Botticellis expressiver Spätstil spiegelt den Wandel der florentiner Gesellschaft unter dem Einfluß des Bußpredigers Savonarola.

Kursnummer 0601
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Julia Meister-Lippert M.A.
Loading...
23.02.24 04:35:25