Dr.-Ing. Thomas Eißing Dozentenprofil

Nach dem Abitur Schreinerlehre in Gladbeck (NRW) und in Benediktbeuern bzw. Bad Tölz; Studium der Holzwirtschaft in Hamburg. Abschluss 1990 mit der Diplomarbeit zur denrochronologischen Datierung (Holzaltersdatierung) der Wartburg und zu weiteren Burgen der Ludowinger in Thüringen. Anschließend Aufbaustudium Denkmalpflege in Bamberg mit Spezialisierung in der Bauforschung auf historische Holzkonstruktionen. Seit 1993 Aufbau des dendrochronologischen Labors der Universität Bamberg zur Holzaltersdatierung. 2006 Dissertation zu Kirchendachwerken in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Neben den konstruktionsgeschichtlichen Zusammenhängen Einbeziehung des historischen Floßholztransportes als systematischer Faktor der Chronologiebildung bei der Holzaltersdatierung. Seit 1997 wissenschaftlicher Angestellter der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und dort mit den Schwerpunkten Holztragwerke, Fachwerke sowie Haus- und Gefügeforschung in der Lehre tätig. Enge Kooperation mit den Institutionen der Denkmalpflege in Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt.
1. Vorsitzender des Arbeitskreises für Hausforschung, Mitglied der Koldewey-Gesellschaft und Voting Member für Deutschland im IIWC (International Wood Committee) von ICOMOS.

Kurse des Dozenten

Was? Wann?
Der Dachstuhl, Glockenstuhl und die Deckenbalkenfragmente von St. Stephan in Bamberg Di., 04.05.2021

nach oben
 

Volkshochschule Bamberg Stadt

Tränkgasse 4
96052 Bamberg

Telefon & Fax

Telefon 0951-871108
Fax 0951-871107

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG