Sicherheitsbestimmungen für die Stollenanlagen am Stephansberg

Sicherheitsbestimmungen für Stollenführungen

- Pro Person ist eine Taschenlampe mitzubringen.

- Im Stollen besteht Helmtragepflicht. Erwachsenen und Kindern wird dringend empfohlen einen Fahrrad- oder Kletterhelm mitzubringen. Festes Schuhwerk ist zwingend erforderlich.

Historisch bedingt gibt es im Stollen unebene Oberflächen, Feuchtigkeit, unregelmäßige Treppenstufen, eingeschränkte Beleuchtungsmöglichkeiten, teilweise niedrige Tunnel o.ä., so dass ein Restrisiko (z.B. Stolpern, Umknicken, Anstoßen) nicht ausgeschlossen werden kann. Insoweit übernimmt die Stadt Bamberg keine Haftung. Das Betreten erfolgt deshalb grundsätzlich auf eigene Gefahr.

- Das Entfernen von der Gruppe sowie das Betreten abgesperrter Stollengänge ist untersagt. Abgesperrte

  Stollengänge bergen erhebliche Gefahren!

- Den Weisungen der Besucherführer ist unbedingt Folge zu leisten.

- Unfälle und Verletzungen während des Stollenbesuchs sind sofort dem Besucherführer mitzuteilen.

- Minderjährige dürfen erst ab einem Alter von 8 Jahren und auch dann stets nur in Begleitung von Erwachsenen

  den Stollen betreten. Die Begleiter von Minderjährigen sind von ihrer Aufsichtspflicht nicht entbunden.

- Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Personen mit Behinderung bitten wir die nachstehenden „Gesundheitlichen Anforderungen“ zu beachten.

- Im Stollen herrscht Rauch- und Alkoholverbot. Personen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss dürfen den

   Grubenbetrieb nicht betreten.

- Der Verzehr von Speisen und Getränken während der Führung ist nicht gestattet.

- Das Mitnehmen von Tieren ist nicht gestattet.

Für Schäden, die aufgrund von vorsätzlichen oder fahrlässigen Zuwiderhandlungen gegen die Sicherheitsbestimmungen entstehen, übernimmt die Stadt Bamberg keine Haftung.

Gesundheitliche Anforderungen:

Aufgrund besonderer klimatischer und technischer Gegebenheiten im Stollen (z.B. Temperaturschwankungen, keine Barrierefreiheit) ist der Stollen für folgende Personen nicht geeignet:

- Personen, die eine erhöhte Belastung von Herz, Kreislauf, Atmung vermeiden müssen.

- Personen mit Neigung zu epileptischen Anfällen.

- Schwangere ab dem 5. Schwangerschaftsmonat.

- Personen mit Angst vor Enge oder Dunkelheit.

- Personen mit Immunschwäche.

Personen mit sonstigen gesundheitlichen Besonderheiten oder anderweitigen Behinderungen wird geraten, sich bei der VHS zu informieren, ob ein Besuch des Stollens möglich ist.

Personen, die notwendige Medikamente einnehmen müssen (z.B. Diabetesmedikamente), haben diese mitzubringen und für Notfälle vorsorglich den Stollenführer zu informieren.

Besucherstollen am Stephansberg in Bamberg

Ergänzende Sicherheitsbestimmungen

während der Corona-Pandemie

- Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

- Der Mindestabstand von 1,50 m ist einzuhalten.

- Vor dem Betreten muss jeder Besucher die Hände desinfizieren. Ein Spender mit

   Desinfektionsmittel steht am Eingang bereit.

- Zutritt ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung (Maskenpflicht) erlaubt.

- Jeder Teilnehmende muss die von der VHS zur Verfügung gestellten Einmal-Vlies-Hauben unter dem Helm tragen.

- Einhalten von Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge).

- Bei (coronaspezifischen) Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust

  Geschmacks-/Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall) ist der Zutritt verboten.


nach oben
 

Volkshochschule Bamberg Stadt

Tränkgasse 4
96052 Bamberg

Telefon & Fax

Telefon 0951-871108
Fax 0951-871107

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG