Die Andreaskapelle über dem Domkreuzgang Ein fast unbekanntes Kleinod

zurück



auf die Warteliste eintragen
Der Kurs ist voll, Warteliste ist aber möglich.

Donnerstag, 07. Mai 2020 17:00–18:00 Uhr

Kursnummer 8305
Dozent Dr. Holger Kempkens M.A.
Datum Donnerstag, 07.05.2020 17:00–18:00 Uhr
Gebühr 7,00 EUR
Ort Domplatz 5 (Eingangsfoyer Diözesanmuseum)

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


In Zusammenarbeit mit dem Diözesanmuseum.
Die Andreaskapelle, über dem westlichen Flügel des Domkreuzgangs gelegen, wurde von Bischof Albrecht von Wertheim (amt. 1398–1421) gestiftet und 1414 geweiht. Erhalten hat sich die bauzeitliche Farbverglasung des Ostfensters - die einzige in Bamberg erhaltene mittelalterliche Glasmalerei. Um 1600 wurde die Ausmalung des Kapellenraumes vollständig erneuert. Ihren Darstellungen liegen verschiedene zeitgenössische Stichvorlagen zugrunde. Trotz der teilweisen Fragmentierung handelt es sich um eine bemerkenswerte und in Bamberg einzigartige Raumgestaltung der Spätrenaissance.

Der Eintritt ist im Preis inbegriffen.

Dr. Holger Kempkens M.A. Hauptdozent


nach oben
 

Volkshochschule Bamberg Stadt

Tränkgasse 4
96052 Bamberg

Telefon & Fax

Telefon 0951-871108
Fax 0951-871107

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG