Das Fürstenportal des Bamberger Doms Aspekte und Bedeutung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Samstag, 19. Oktober 2019 14:00–15:30 Uhr

Kursnummer 8418
Dozent Dr. Dr. Matthias Scherbaum
Datum Samstag, 19.10.2019 14:00–15:30 Uhr
Gebühr 7,00 EUR
Ort Domplatz 5 (Eingang Diözesanmuseum) Ende: Dom (Fürstenportal)

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


In Zusammenarbeit mit der Domtouristik.
Das Fürstenportal des Bamberger Doms gehört aus verschiedener Hinsicht zu den wichtigsten Beispielen rechtsrheinischer Bildhauerkunst des 13. Jahrhunderts. Sowohl aus handwerklich-technischer, als auch aus kunsthistorischer, theologischer und mentalitäts- bzw. geistesgeschichtlicher Perspektive lässt sich das Portal in seiner Gesamtkonzeption wie auch seinem großen Detailreichtum gut aufschlüsseln und die überregionale Bedeutung dieses Kunstwerkes anschaulich verdeutlichen. Durch Erläuterungen verschiedener Originale des Fürstenportals im Diözesanmuseum wie am nördlichen Seitenschiff des Doms wird es möglich, dieses Objekt umfassend zu erhellen.

Dr. Dr. Matthias Scherbaum Hauptdozent


nach oben
 

Volkshochschule Bamberg Stadt

Tränkgasse 4
96052 Bamberg

Telefon & Fax

Telefon 0951-871108
Fax 0951-871107

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG