Industrialisierung, Kriegswirtschaft, Nachkriegskrise – Die Wirtschaft der Stadt Bamberg und ihres Umlandes im Wandel

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Dienstag, 07. Mai 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 0508
Dozent Prof. Dr. Günter Dippold
Datum Dienstag, 07.05.2019 19:00–20:30 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Altes E-Werk
Tränkgasse 4
96052 Bamberg
Großer Saal Großer Saal

Kurs weiterempfehlen


Bamberg erlebte zwar eine späte, aber nicht unbeachtliche Industrialisierung. Nach der Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden in der Stadt und ihrem unmittelbaren Umgriff ansehnliche Fabriken. Zwar war das Bamberger Land, von wenigen Ausnahmen abgesehen, wenig von Industrie geprägt, umso mehr aber die stark nach Bamberg ausgerichtete Obermainregion. Die industriellen Betriebe und Hausindustrien wurden durch den Ersten Weltkrieg stark beeinflusst: Kriegswichtige Betriebe blühten auf, andere Unternehmen mussten sich, wegen fehlender Rohstoffe oder Arbeitskräfte, auf die Kriegswirtschaft umstellen. Der Vortrag berichtet von den industriellen Strukturen am Vorabend des Krieges, von den Auswirkungen des Krieges und von den krisengeschüttelten Nachkriegsjahren.

Ohne Anmeldung.

Prof. Dr. Günter Dippold Hauptdozent


nach oben
 

Volkshochschule Bamberg Stadt

Tränkgasse 4
96052 Bamberg

Telefon & Fax

Telefon 0951-871108
Fax 0951-871107

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG